Hochzeit Irene und Roland
12.07.2014

„Musik verbindet“ sagt ein Sprichwort. So ist es auch bei unseren beiden Klarinett- und Saxophonisten Irene Knoblechner (vormals: Schindlauer) und Roland Knoblechner, welche schon einige Jahre bei der TMK Oberwang Mitglied sowie auch Sitznachbarn sind. Es freute uns sehr, dass wir die Ehre hatten, die Trauung am Samstag, 12.07.2014, in der Pfarrkirche Oberwang feierlich zu umrahmen und ein kurzes Konzert beim Wirten für das Brautpaar zum Besten zu geben.

Bereits um 10:15 Uhr versammelten wir uns vor dem Standesamt in Oberwang – bei einem kurzen Regenschauer – um den Bräutigam zu empfangen

Kurze Zeit später traf bei strahlendem Sonnenschein die Braut mit den Kranzlbräuten und Familie ein. Nach dem Standesamt durfte natürlich ein Stamperl nicht fehlen.

Nach dem traditionellen Hochzeitszug wurde abwechselnd von uns und dem Chor „Solemnis“ die Hochzeitsmesse und Trauung musikalisch umrahmt. Natürlich durfte auch ein gemeinsames Stück „Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk“ von der Musikkapelle und dem Chor nicht fehlen, bei welchem Gänsehautfeeling herrschte.

Nach der Trauung folgte das Gruppenfoto und im Anschluss machten sich alle Hochzeitsgäste auf den Weg zum Gasthaus „Zum fidelen Bauern“ (Roider). Bei Ankunft des frisch vermählten Brautpaares spielten wir den Empfang und marschierten gemeinsam in den sehr schön geschmückten Festsaal.

Während des Essens spielten wir ein kleines Konzert, welches vom Brautpaar zusammengestellt wurde. Natürlich durfte/musste die Braut auch einen Marsch dirigieren, während der Bräutigam im Klarinettenregister die Töne erklingen ließ.

Ebenso überbrachten auch wir unsere Glückwünsche und Geschenke, tanzten den traditionellen Musitanz und machten uns gleich ans Brautstehlen. Musikerkollege Klaus Staudinger fackelte nicht lange und Schwups war die Braut fort. Natürlich blieb auch der Bräutigam nicht lange alleine. Diese Aufgabe übernahm Barbara Riedl (Flötistinkollegin/Cousine der Braut). Ziemlich lustig und fidel ging es bei wunderschönem Wetter am Vorplatz beim Roider zu. Am Ende nach der bestandenen Prüfung durfte sich der Bräutigam wieder zu seiner Braut gesellen.

Am Abend sorgte die Musikgruppe „Salzburgexpress“ für Stimmung. Bei geselligem Beisammensein wurde noch lange gefeiert.

Liebe Irene, lieber Roland!

Für eure gemeinsame Zukunft noch mal alles Gute und Glück, denn: Zusammen durch die Welt zu gehen, ist schöner, als allein zu stehen, sich darauf das Wort zu geben ist wohl das Schönste hier im Leben!

Fotos