Dorffest
26. und 27.07.2014

Auch heuer fand wieder das alljährliche Dorffest am 26. und 27. Juli statt. Hiezu durfte das Festzelt beim Stieglbauer nicht fehlen.

Am Samstagvormittag wurde von allen Musikern noch gemeinsam das aufgebaute Zelt auf Vordermann gebracht und dekoriert. Hiezu durfte eine Jause (Leberkäsesemmerl) für Zwischendurch nicht fehlen.

Am Samstagabend war es dann soweit und strömten die Gäste ins Festzelt. Unter den Festgästen tummelten sich auch viele ehemalige Mililtärmusiker, da an diesem Abend ein Militärmusikertreffen (ehemalige Musikerkollegen insbesondere von der Militärmusik Salzburg) stattgefunden hat. Dies wurde auf einem Gemeinschaftsfoto festgehalten. Die musikalische Unterhaltung übernahm am Anfang zünftig die "Junge Oberwanger Tanzlmusi" (sowie auch im Anschluss am Sonntag) und ging es mit der "Böhmischen Blaskapelle Oberwang" weiter, welche mit ihren traditionellen und schwungvollen Stücken gute Stimmung verbreiteten.

Am nächsten Morgen ging es nach kurzen Aufräumarbeiten weiter, die Hendel brutzelten und die Kellner warteten schon. Bei etwas bewölkten aber warmen Frühschoppenwettern wurde auch am Sonntag das Festzelt wieder rasch voll, was uns natürlich sehr freute. Musikalische Unterhaltungen fanden die Besucher (und auch wir) durch die Musikkapelle Jainzen mit ihrem buntgemischten und unterhaltsamen Frühschoppenkonzert. Während sich die Musiker aus Jainzen ein Hendel gönnten, spielte das Jugendblasorchester Oberwang unter der Leitung von Stefan Paarhammer auf und zeigte mit Bravour ihre musikalischen Darbietungen, welche vom Publikum bejubelt wurden. Da beim Fest der FF Oberwang der geplante Tandemsprung nicht stattfinden konnte, wurde dies beim Oberwanger Dorffest gemacht. Durch die schlechten Sichtverhältnisse konnten unsere Tandemspringer jedoch nicht über Oberwang abspringen und musste auch dieser Versuch abgebrochen werden (Der Absprung fand sodann in Wels statt).

Natürlich gab es auch bei diesem Dorffest eine Weinbar, Weißbierbar, Bar und einen Kuchen- und Kaffeestand mit Selbstgebackenem und Eis (nicht zu vergessen, die Schank, Küche und Geschirrmobil). Für die Jüngsten unter uns wurde am Sonntag eine Hüpfburg (gesponsert: Raiffeisenbank Mondseeland) aufgebaut, ebenso konnte man sich mit einer Kutschenfahrt (Familie Machatschek) die Zeit vertreiben.

Am darauffolgenden Montag wurde von uns MusikerInnen alles wieder geputzt, abgebaut und hergerichtet.

Ein recht herzliches Dankeschön gilt an die Familie Stieglbauer, dass wir auch in diesem Jahr wieder auf ihrem Grundstück das Dorffest veranstalten sowie die Garagen benutzen durften.

An beiden Tagen wurde bis tief in die Nacht mit sehr guter Laune gelacht und gesungen und war somit auch im Jahr 2014 das Oberwanger Dorffest ein großer Erfolg.

Fotos