Dorffest
27. - 28.07.2013

Zu so einen Dorffest, welches heuer vom 27. bis 28. Juli stattfand, mussten natürlich auch viele Vorarbeiten geleistet werden, wie zum Beispiel Festzeltaufbau, Bühnenaufbau oder Baraufbau.

Am Samstagvormittag wurde von den gesamten Musikern noch einmal zusammengeholfen um das Festzelt auf Vordermann zu bringen:

• Aufstellen der Biertische und –bänke

• Inbetriebnahme des Geschirrmobiles aller Sanitäranlagen sowie Kühlschränke und elektronische Geräte

• alles Putzen, Dekorieren und Verschönern

• Anbringen der Preislisten

• kurze Jause zwischendurch (Leberkässemmerl)

Am Samstagabend war es soweit und die Gäste strömten ins Zelt, sodass jeder Musiker/Inn und Musikerfrauen gleich alle Hände voll zu tun hatten. An diesem Abend wurden wir von den Jugendblasorchestern St. Georgen, Oberhofen, Tiefgraben und Oberwang unterhalten. Jedes Jugendblasorchester spielte ein hervorragendes ½-stündiges Konzert. Im Anschluss erhielten diese für deren erfolgreichen Auftritt eine große Schachtel voller süßer Sachen. Im Anschluss spielte die Steff‘n Hansl Musi zünftig nach.

Am nächsten Morgen ging es nach kurzen Aufräumarbeiten weiter, die Hendel brutzelten und alle Kellner standen schon in den Startlöchern. Bei strahlendem, heißem Frühschoppenwetter wurde auch am Sonntag das Festzelt wieder rasch voll was uns natürlich sehr freute. Die Musikkapelle Tiefgraben unterhielt an diesem Vormittag mit einem buntgemischten und unterhaltsamen Frühschoppenkonzert nicht nur die Dorffestbesucher sondern auch uns Musiker bis in den Nachmittag. Mittag gönnten sich auch die Musiker aus Tiefgraben ein Bier mit Hendel und konnten so die Junge Oberwanger Tanzlmusi ihren ersten Auftritt absolvieren. Mit zünftigen Stücken wie Marsch und Polka wurden diese vom Publikum bejubelt.

Auch heuer gab es beim Dorffest eine Weinbar, Weißbierbar, Bar und einen Kuchen- und Kaffeestand mit selbstgebacken Kuchen und Torten. Für die Jüngsten unter uns wurde am Sonntag eine Hüpfburg aufgebaut, ebenso gab es heuer einen Schießstand sowie ein Ringelspiel.

Am darauffolgenden Montag wurde von uns MusikerInnen alles wieder geputzt, abgebaut und hergerichtet.

Ein recht herzliches Dankeschön gilt an die Familie Stiegelbauer das wir auch dieses Jahr wieder auf ihrem Grundstück das Dorffest veranstalten sowie die Garagen benutzen durften.

Das Fazit vom Dorffest im Jahr 2013 war, am Samstag gute Laune mit Gesang und Gelächter bis in die frühen Morgenstunden sowie am Sonntag ein gelungener Frühschoppen mit einer richtigen Bierzeltstimmung.

Fotos